für 4 Personen

}

Dauer: ca. 55 Minuten

Schwierigkeitsgrad: leicht

Die­se Sup­pe mit gesun­den Hül­sen­früch­ten ist eine wär­men­de und sät­ti­gen­de Spei­se. Die Lin­sen­sup­pe macht sich wie von allein und schmeckt auch auf­ge­wärmt vor­züg­lich. Auch vege­ta­risch zube­rei­tet ein abso­lu­ter Traum!

Zu Sil­ves­ter genos­sen, sol­len Lin­sen übri­gens Glück bringen.

Zutaten:

  • 250 g – Lin­sen
  • 3 Stk. – Kar­tof­feln
  • 3 Stk. – Karot­ten
  • 1 Stk. – Zwie­bel
  • 300 g – Wurst (z.B. Kra­kau­er, Frankfurter)
  • 100 g – Speck
  • 1 Stk. – Life Earth Lorbeerblatt
  • 1 EL – Life Earth Majoran
  • ½ TL – Life Earth Küm­mel ganz
  • Life Earth Chiliflocken
  • 2 l – Was­ser oder Gemüsebrühe
  • 1 Schuss – Essig
  • Salz und Pfeffer
  • Öl

Zubereitung:

Zwie­bel, Kar­tof­feln und Karot­ten schä­len und klein wür­feln. Eben­so den Speck und die Wurst wür­fe­lig schnei­den. Die Lin­sen unter kal­tem Was­ser abspülen.

In einem hohen Topf die Zwie­bel in etwas hei­ßem Öl anbra­ten, Speck dazu­ge­ben und mitrös­ten. Dann das Gemü­se hin­zu­fü­gen und alles zusam­men andüns­ten. Mit dem Essig ablö­schen, die Lin­sen bei­men­gen und mit der Gemü­se­brü­he auf­gie­ßen. Mit Salz, Pfef­fer, dem Lor­beer­blatt und Küm­mel wür­zen. Alles auf­ko­chen und köcheln las­sen, bis das Gemü­se weich ist. Am Ende der Gar­zeit den Majo­ran hinzufügen.

Alles abschme­cken, even­tu­ell nach­wür­zen, das Lor­beer­blatt ent­fer­nen und anrich­ten. Wer es ger­ne etwas schär­fer hat, kann noch mit den Chi­lif­locken deko­ra­tiv würzen.

Das könnte dich auch interessieren:

Sommer Tee selbst gemacht

Sommer Tee selbst gemacht

War­um Tee das idea­le Som­mer­ge­tränk ist und wel­che Life Earth Tee­mi­schun­gen wir für dei­ne hei­ße Tee­zeit emp­feh­len, konn­test du schon in unse­rem Blog erfah­ren. Heu­te zei­gen wir, wie du einen erfri­schen­den Som­mer­tee ganz leicht selbst zube­rei­test. Zuta­ten für den…

Gegrilltes Gemüse

Gegrilltes Gemüse

Vege­ta­risch gril­len ist nicht nur kuli­na­risch ein Muss. Mit dem bun­ten Gemü­se hat man auch gleich einen opti­schen Hin­gu­cker am Teller.

Pin It on Pinterest

Share This